Staffel 4 – Kapitel 12: Der Schaben-Cha-Cha-Cha – Liedtext

Strophen:
In uns’rer Küche
Da gibt’s Gerüche
Die findet Ihr Wo-
Anders nie

Das liegt daran, dass
Wir meist woanders
Das Essen machen
Und aus der Küche fliehn

Auch in den Schläuchen
Der Küche kreucht und fleucht es
Solche Geräusche
Gibts woanders nie

Neben dem Hocker
Und dem Mehrfachstecker
Lebt ‘ne Madagascar-
Fauchschabenkolonie

Refrain:
Oh ja ich habe
Die kleinen Schaben
Inzwischen schon so schrecklich gern!

Sie sind zwar laut
Und fressen alles auf (Cha-Cha-Cha)
Doch sie könn’ tanzen – Meine Herrn!

Strophe:
Es gab Beschwerden
Bei den Behörden
Die Nachbarschaft
Ist nicht entzückt

Der DHL-Mann
Rief die Polizei an
Die hab’n gesagt (Plem Plem Plem)
Er sei verrückt (Zum Glück)

Sie alle wissen
Nicht was sie verpassen
Sie müssen nur mal
In die Küche gehn

Dort könn’ sie Scharen
Der Kleinen Schaben
Auf dem Parkett den
Cha-Cha tanzen seh’n

Refrain:
Oh ja ich habe
Die kleinen Schaben
Inzwischen schon so schrecklich gern!

Sie sind zwar laut
Und fressen alles auf (Cha-Cha-Cha)
Doch sie könn’ tanzen – Meine Herrn!

Bridge:
Eis-Bein (Cha-Cha-Cha)
Weiß-Wein (Cha-Cha-Cha)
Gänseklein (Cha-Cha-Cha)
Alles rein! (Cha-Cha-Cha)

Cous-Cous (Cha-Cha-Cha)
Zwetschgen-Mus (Cha-Cha-Cha)
Schweine-Fuß (Cha-Cha-Cha)
Jetzt ist schluss! (Cha-Cha-Cha)

Strophe:
Wenn ich nachts lausche
Wie sie sich berauschen
An dieser kleinen
Melodie

Ist mir der Nutzen
Der verschmutzten Küche
Ganz sonnenklar
Putzen werde ich hier nie

Refrain:
Oh ja ich habe
Die kleinen Schaben
Inzwischen schon so schrecklich gern!

Sie sind zwar laut
Und fressen alles auf (Cha-Cha-Cha)
Doch sie könn’ tanzen – Meine Herrn!

Staffel 4 – Kapitel 12: Der Schaben-Cha-Cha-Cha

Endlich mal wieder gescheite, ekelhafte Monster! Dieses Mal sind es Fauchschaben. Und wer sich immer noch beschweren will: Bitte eine E-Mail in deutlicher Blockschrift an wirdgaaaanzbestimmtgelesen@beffana.weg

Staffel 4 – Kapitel 11: Liebeszombie – Liedtext

Ich hatte diesen Freund…
Den Steve, der immer gut gebräunt
Im Klassenzimmer saß, der immer aufgeräumt
Von Ibiza geträumt
Hat. Ja ich hatte diesen Freund
Wir waren unzertrennlich: Ron und Harry,
Nuss und Nougat, Mona-Lisa, nur in männlich.

Doch an einem Donnerstag…
Da war Steve krank, er war nicht da,
Und dann am späten Nachmittag rief er mich an,
Und ich erschrak.
Ich warf mein Handy weg, fuhr hin, und O-M-G
Dann sah ich ihn und dieses Ding,
Das an ihm hing…:

Sie hieß Vanessa-Geraldine!

Sie ist ein Liebeszombi, erst küsst sie deine Stirn
Dann will sie kuscheln, holt die Zunge raus
Und schwups schlürft sie dein Hirn

Sie ist ein Liebeszombie, sie ist so still und schön
Doch wenn sie Hunger auf Gehirne hat
Sagt sie: “Willst Du mit mir geh’n?”

Wir seh’n uns nur noch selten
In den Pausen saugt die Frau sich
An ihm fest, scheint ihn zu melken
Manchmal schimmert noch ein Rest von Steve
In seinen Augen blitzt’ er
Auf. „Verschwinde!“ schreit er stumm (und schaut mich nassgeschwitzt an), „uns
Bleibt ja immer noch Ibiza!“

(Sie ist ein) Liebeszombi, erst küsst sie deine Stirn
Dann will sie kuscheln, holt die Zunge raus
Und schwups schlürft sie dein Hirn

(Sie ist ein) Liebeszombie, sie ist so still und schön
Doch wenn sie Hunger auf Gehirne hat
Sagt sie: “Willst Du mit mir geh’n?”

Bridge:
I-love-brains-von-süßen-Kerlen
Taste-so-good-wie-Liebesperlen
Schluss mit Minecraft, Zauberwürfeln,
Zunge raus und Hirne schlürfen!

(Sie ist ein) Liebeszombi, erst küsst sie deine Stirn
Dann will sie kuscheln, holt die Zunge raus
Und schwups schlürft sie dein Hirn

(Sie ist ein) Liebeszombie, sie ist so still und schön –
Doch wenn sie frischen Brägen braucht
Dann will sie mit dir geh’n.

(Sie ist ein) Liebeszombie
Vanessa-Geraldine und Steve:
Das war ´ne miese Kombi

Staffel 4 – Kapitel 11: Liebeszombie

Eine tierschürfende Erkenntnis jagt die nächste im heutigen Vortrag unseres Lieblingsdoktors der Medienwissenschaften an der Kirchenusikhochschule Oppenwehe. Das Wichtigste im Leben, so folgert der Referent schließlich, sind die Menschen um einen herum. Außer, sie wollen uns die Hirne ausschlürfen…

Staffel 4 – Kapitel 10: Rechtshänderschere – Liedtext

Strophen:
Hallo Leute, heute hab ich nur ein kleines Gedicht
Ich versprech Euch, es ist gut, lass euch nicht im Stich
Denn es geht ums Ganze, um die Welt! Nee, eigentlich nich
Denn ich mag die Welt (wirklich) und die Welt mag mich

Ich will Euch (nur) von ´ner Frau – eigentlich von einem Ding – erzähl‘n
Meist ist sie in einer Schublade drin, doch wenn
Wir uns berühr’n geht was grundsätzlich schief
Und ich spür: Das Missverständnis zwischen uns sitzt tief

Ich benutze sie häufig, doch nutzt sie mir nie
Auch ganz ohne Schutz nicht, meine Anatomie
Führt zu häufig dazu, dass sich (zwar) Klingen kreuzen
Ihr der Schneid aber abgeht, Papier beginnt zu reißen

Refrain:
Sie ist Klasse, ist edel, keine bloße Affäre
Doch ich bin Linkshänder, sie: `ne Rechtshänderschere
Das ist unangenehm, eine echte Barriere
Ich merk, ich steh ihr nur im Weg, ihrer Scherenkarriere

Sie ist schön, sie ist scharf – wenn‘s so einfach wäre
Doch ich bin Linkshänder, sie: ´ne Rechtshänderschere
Sie zu halten ist toll, diese volle Schwere
Doch ich werd‘s nie mehr lern`, war mir eine Ehre

Strophen:
Ich schau sie mir an, noch ein allerletztes Mal
Und ich lege sie dann in ihr Futteral
Sie hat mehr verdient und ich halte sie nicht,
EBay-Kleinanzeigen, Klick, keine Rücknahmepflicht

Schon am übernächsten Werktag ist es soweit
Email hin, Email her, wir sind beide bereit
Es wird Zeit, es macht DingDong, ich öffne und dann
Seh ich sie, sie sieht mich und wir starr‘n uns an

Ist nur ne Sekunde (wow) und wir kennen uns schon
Sie will mich, ich will sie, es ist Perfektion
Doch dann fällt mein Blick zurück auf den Scherenkarton
Und ich weiß sofort „Scheiße, das bleibt eine Fiktion!“

Sie ist Klasse, ist edel, keine bloße Affäre
Doch ich will Linkshänder-, und sie will Rechtshänderscheren
Das ist unangenehm, eine echte Barriere
Ich merk, ich ständ ihr nur im Weg auf ihrer Scherenkarriere

Sie ist schön, sie ist scharf – wenn‘s so einfach wäre
Doch ich will Linkshänder-, und sie will Rechtshänderscheren
Sie zu halten wär toll, diese volle Schwere
Doch es passt einfach nicht, war mir eine Ehre

Staffel 4 – Kapitel 10: Rechtshänderschere

Jeder und jede hat so sein oder ihr ganz persönliches Monster. Für viele Linkshänderinnen und Linkshänder sind dies nicht selten Füllfederhalter und Scheren, die für Rechtshänder gemacht sind.

Staffel 4 – Kapitel 9: Der Schweinehund – Liedtext

Strophen:
Hausaufgaben, Müll wegbringen
Schulband und im Chor mitsingen
Englischtest noch vorbereiten
Ergotherapie und Reiten

Montags, Mittwochs: Förderstunde
Dienstags Konfirmandenrunde
Freitags Sport. Und Donnerstag?
Kinderarzt und Hautausschlag

Schwimmbad: Urgs… Vom Fünfer springen
Klassensprecherwahl gewinnen
Känguru-App: Mathe büffeln
Kunst. Na endlich: Klebstoff schnüffeln!

Leude, würd ich TESLA leiten
Hätt‘ ich Kohle UND mehr Zeit!
Würd ich Wissenschaftler-Innen
Pronto in mein Office bringen

Dudes und Damen würd ich sagen
Ich will `ne Maschine haben
Die mich chillt, das ist gesund
Will ´nen eignen Schweinehund!

Einen Cybertierkollegen
Der mir der Gesundheit wegen
Meinen Stundenplan zerbeißt
Und auf Hausaufgaben scheißt

Der mir Greta-Thunberg-mäßig
Schulstreikschilder umhängt. Lässig
In mein Leben einmaschiert
Und die Stresser abserviert

Chorus:
Chill mal Dude, Prinzessin chill!
Weil Dein Schweinehund es will
Brauchst zum Faulsein voll kein‘ Grund
Herzlich grüßt: Dein Schweinehund

Guck wie geil, der feiste Regen!
Lass‘ ma auf die Wiese legen
Regentropfen lecken und
Chillen wie ein Schweinehund

Strophen:
Ich seh schon die Lehrer kläffen
Elternsprechtag, Krisentreffen
Wie sie meine Chancen checken:
„Abi, Alter? Lass ma’ stecken!“

„Hat das Kind `ne Lebenskrise?“
„Sagt doch auch was, Anneliese!“
„Sowas macht es sonst doch nie?!“
„Braucht wohl noch ‘ne Therapie.“

Köpfe rauchen, Psychologen
Testen mich auf Alk und Drogen
Außer Klebstoff nix gewesen
„Hat wohl Salinger gelesen…?“

Nein Ihr Pfosten, ich bring nur
Kurz mein Leben in die Spur
Hab mir dafür einen krassen
Schweinehund entwickeln lassen

Der das wilde Wimmelbild
Meines Lebens wieder chillt,
Wie gesagt: Der Hund ist krass
Und jetzt Achtung, Harras: Fass!

Chorus:
Chill mal Dude, Prinzessin chill!
Weil Dein Schweinehund es will
Brauchst zum Faulsein voll kein‘ Grund
Herzlich grüßt: Dein Schweinehund

Guck wie geil, der feiste Regen
Lass‘ ma auf die Wiese legen
Regentropfen lecken und
Chillen wie ein Schweinehund

(Machst du mit beim Leistungsquark
Hast du 40 Herzinfarkt
Kannst die Opfer alle sehn
Musst du nur auf Friedhof gehn)

Staffel 4 – Kapitel 9: Der Schweinehund

Montag, der 9. Dezember 2019. Eine neue, stressige Woche beginnt und der Autor dieses Podcasts hat einen Song ausgewählt, der allen Hörenden den Start in die Woche zu erleichtern soll.

Staffel 4 – Kapitel 8: Godzilla – Liedtext

Es ist Sonntag, der Regen schlägt ans Fenster, und mein Schreibtisch sieht aus wie mein Leben
Chaotisch, ich lieg auf meinem Bett, es ist einfach idiotisch.,
Wann kommt die Nacht, wann kommt der Schlaf, wann erwachst Du?
Dein Brüllen in der schlafenden Stadt, wenn du lachst, viele Stunden haben wir so verbracht

Ich hab alle, alle Farben verloren, alle Farben außer Grau steh‘n da draußen am Fenster,
steh‘n verloren im Sturm, vom Regen gebogen.
Wann kommt die Nacht, wann kommt der Schlaf, wann erwachst Du,
Wir brüllen in die schlafende Stadt, du machst ihnen Angst, und ich bin endlich erwacht

Godzilla, du trägst mich, du bist laut, stellst keine Fragen, vertraust mir, zerstörst alles Grau. Du zertrampelst mein Leben – ist okay, es war eher so mau…
Godzilla, du trägst mich durch die Nacht, du bist da und du schlägst für mich jede Schlacht, lässt mein Leben erbeben. Gut, alles besser als grau.

Es ist Sonntag, und vor mir gähnt die Woche wie ein Abgrund, der alles verschlingt
In mir drin, gibt‘s nur‘n Bauch voller Schnüre, die entwirrt werden müssen

Wann kommt die Nacht, wann kommt der Schlaf, wann erwachst Du?
Dein Brüllen in der schlafenden Stadt, wenn du lachst, viele Stunden haben wir so verbracht

Ich hab alle, alle Kühnheit verloren, vor mir bäumt ein sich Berg voller Angst,
Bin erstarrt, alles Leben erfroren
Wann kommt die Nacht, wann kommt der Schlaf, wann erwachst Du?
Wir brüllen in die schlafende Stadt, du machst ihnen Angst, und ich bin endlich erwacht

Godzilla, du trägst mich, du bist laut, stellst keine Fragen, vertraust mir, zerstörst alles Grau. Du zertrampelst mein Leben – ist okay, es war eher so mau…
Godzilla, du trägst mich durch die Nacht, du bist da und du schlägst für mich jede Schlacht, lässt mein Leben erbeben. Gut, alles besser als grau.

Wann kommt die Nacht, wann kommt der Schlaf, wann erwachst Du?
Wir brüllen in die schlafende Stadt, du machst ihnen Angst, und ich bin endlich erwacht

Godzilla, du trägst mich, du bist laut, stellst keine Fragen, vertraust mir, zerstörst alles Grau. Du zertrampelst mein Leben – ist okay, es war eher so mau…
Godzilla, du trägst mich durch die Nacht, du bist da und du schlägst für mich jede Schlacht, lässt mein Leben erbeben. Gut, alles ist besser als grau.

Staffel 4 – Kapitel 8: Godzilla

Was für ein verlorener Tag! Günter ist nicht aufgetaucht, es regnet und der Referent hat eine regelrechte Sinnkrise. Da kann nur ein Riesenmonster helfen: Godzilla.